The website is also available in
English
BLOG

Was bedeutet SCORM-kompatibel? Vorteile und Anforderungen

Die ersten Schritte in Sachen E-Learning können schwierig sein. Neben Toolauswahl und Inhaltserstellung sind viele Standards zu beachten, darunter auch SCORM. Aber was ist SCORM und welche Vorteile bringt es? Damit befassen wir uns in diesem Artikel.

Kasper Spiro
Illustration eines grauen Kartons mit der Aufschrift „SCORM“, aus dem verschiedene Dokumente mit schwarzen Symbolen und orangefarbener Umrandung herausfliegen.

Was bedeutet SCORM-kompatibel?

In der Vergangenheit war die Verwendung von Lernmanagement-Systemen viel schwieriger. In den Anfängen des E-Learnings führte die Erstellung von Inhalten in einem LMS oft zu einem Problem, das sich Anbieter-Lock-in nennt. Das bedeutete, dass Sie Ihre Inhalte nicht in ein anderes LMS oder Lernsystem übertragen konnten und diese somit im ursprünglichen System feststeckten.

Inzwischen hat die Advanced Distributed Learning (ADL)-Initiative ein E-Learning-Standardformat entwickelt, um dieses Problem aus der Welt zu schaffen und beim E-Learning softwareübergreifend für Kontinuität zu sorgen: SCORM.

SCORM steht für Shareable Content Object Reference Model. Durch den Export Ihrer Inhalte als SCORM-Paket können Sie diese in verschiedenen E-Learning-Systemen teilen, einschließlich LMS und Authoring-Tools. Im Grunde genommen schafft SCORM eine Sprache, über die verschiedene E-Learning-Softwares miteinander kommunizieren und die jeweils anderen Inhalten hosten können.

Daher wird ein Kurs, der diesen Standard erfüllt, als SCORM-kompatibel bezeichnet.

Neben dem Transferieren der Inhalte ermöglicht Ihnen die SCORM-Kompatibilität, die Fortschritte Ihrer Lernenden nachzuverfolgen und nachzuvollziehen. Zu den Einblicken zählen deren Quiz-Ergebnisse, die für eine Aufgabe aufgewandte Zeit und ob sie den Kurs bestanden haben oder nicht. Wenn Sie einen Kurs in einem Authoring-Tool erstellen, dann erlaubt Ihnen der Export als SCORM-Paket die fortwährende Nachverfolgung dieser Einblicke in einem LMS.

Wie sehen die technischen Anforderungen für SCORM-Kompatibilität aus?

Sie können herausfinden, ob Ihr Kurs SCORM–kompatibel ist – das erschließt sich aus der Art und Weise, wie er digital verpackt ist. Wenn Sie Ihren Kurs als SCORM-Paket heruntergeladen haben, sollte eine ZIP-Datei generiert werden, die einige wichtige Dinge enthält, insbesondere:

  • Imsmanifest.xml – Dies ist eine XML-Datei, die beschreibt, was sich in der ZIP-Datei befindet, und die wichtige Daten enthält, mit denen ein LMS Ihren Kurs erfolgreich bereitstellen kann. Um sicherzustellen, dass Ihr Kurs LMS-lesbar ist, muss diese Datei die Grundlage Ihrer ZIP-Datei bilden.
  • Mediendateien – Sehr wahrscheinlich gibt es mehrere Mediendateien, die verschiedene Aspekte des von Ihnen erstellten Kurses beinhalten, u. a. Schriftarten und Bilder.
  • HTML- und JavaScript-Dateien – Wahrscheinlich finden Sie auch HTML- und JavaScript-Dateien, dank derer Ihre Inhalte in einem Browser funktionieren.

Ihren Kurs SCORM-kompatibel zu gestalten ist einfach. Sie sollten dazu in folgenden Schritten vorgehen:

  1. Erstellen Sie Ihren Kurs – entweder in einem Authoring-Tool wie Easygenerator oder in einem LMS.
  2. Veröffentlichen Sie Ihren Kurs als SCORM-Paket. So wird die ZIP-Datei des Kurses generiert, die Sie auf Ihrem PC/Laptop speichern können.
  3. Laden Sie das SCORM-Paket in Ihr LMS hoch und beginnen Sie, dem Kurs Lernende hinzuzufügen.
  4. Überlassen Sie es dem LMS, die Ergebnisse der Lernenden nachzuverfolgen und zu speichern.

Wahl des richtigen Authoring-Tools

Unsere Expert*innen haben einen hilfreichen Leitfaden erstellt,

der Ihnen bei der Auswahl eines Authoring-Tools hilft,

das die Anforderungen Ihres Unternehmens erfüllt.

Welche Vorteile hat SCORM?

Es gibt zwei weit verbreitete SCORM-Versionen: SCORM 1.2 und SCORM 2004. Beide Versionen haben Vor- und Nachteile. Lassen Sie uns einen Blick auf die Vorteile des SCORM-Standards im Allgemeinen werfen.

  • Einfaches Teilen

    Inhalte lassen sich problemlos von einem Ort an einen anderen übertragen. Wenn ein Kurs SCORM-kompatibel ist, muss man die Inhalte lediglich herunterladen und als SCORM-Paket wieder hochladen.

  • LMS-kompatibel

    SCORM-Pakete können in verschiedene LMS hochgeladen werden. Das bedeutet, dass Sie Schulungen leicht wiederverwenden oder sie für unterschiedliche Kunden, Partner und Unternehmen nutzen können.

  • Erweiterte LMS-Auswahl

    Folglich bietet SCORM auch viel Freiheit bei der Auswahl eines LMS, da nahezu jedes LMS SCORM-Kurse erkennen kann.

  • Nachverfolgung der Lernerfolge

    Die Ergebnisse der Lernenden lassen sich nachverfolgen und nachvollziehen. Egal ob innerhalb eines Unternehmens, in einem Schulungsumfeld oder bei persönlicher Nutzung – die Möglichkeit, Ergebnisse der Lernenden einzusehen, ist ein Schlüsselelement beim E-Learning.

  • Die Lernerlebnisse liegen in Ihrer Hand

    Mit SCORM bestimmen Sie, wie die Struktur von Schulungen gestaltet wird. Sie entscheiden, in welcher Reihenfolge die Lernenden die einzelnen Lernmodule sehen. Dadurch erlangen Sie viel Freiheit in Bezug auf die Schaffung eines Lernerlebnisses.

Brauche ich SCORM?

Möchten Sie in der Lage sein, Schulungen problemlos zu erstellen und sie in eines oder mehrere LMS hochladen? Möchten Sie die Ergebnisse Ihrer Lernenden nachverfolgen können? Wenn die Antwort ‚ja‘ lautet, dann müssen Sie SCORM verwenden. Wenn nicht, dann können Sie einfach mit einem Authoring-Tool arbeiten, das die Verwendung von xAPI zulässt, und schon sind Sie in der Lage, Inhalte zu veröffentlichen.

Sind Sie bereit, Kurse zu erstellen?

Starten Sie Ihren kostenlosen Test Eine Demo buchen

Über den Autor

Kasper Spiro ist Co-Founder & Chief Learning Strategist von Easygenerator sowie ein anerkannter Vordenker in der Welt des E-Learning. Mit über 30 Jahren Erfahrung ist er ein häufig angefragter Hauptredner und bekannter Blogger in der E-Learning-Community.

Der Einstieg ist ganz einfach

Oder lassen Sie sich von uns beim Einstieg helfen. Buchen Sie ein persönliches Onboarding-Programm mit engagierten Erfolgsmanagern, um sicherzustellen, dass Ihr Team Easygenerator optimal nutzt.