Tipps zum Erstellen von E-Learning-Inhalten mit hoher Lernwirkung

Gutes Schreiben ist für gutes Lernen unerlässlich. Beim Erstellen von E-Learning-Inhalten geht es vor allem darum, sicherzustellen, dass Lernende weniger Zeit in das Interpretieren von Inhalten und mehr Zeit in das Aneignen von Wissen investieren. Damit Sie dabei Erfolg haben, haben wir sieben Tipps zum effektiven Schreiben von E-Learning-Inhalten für Sie zusammengestellt.

Bei Kasper Spiro on Feb 8th

Hier sind einige grundlegende E-Learning-Schreibregeln, die Sie beachten sollten:

Kennen Sie Ihr Publikum

Bevor Sie die Frage beantworten können, wie Sie einen E-Learning-Kurs erstellen, fragen Sie sich, für wen Sie schreiben. Welchen Wissensstand hat Ihre Zielgruppe? Die Beantwortung dieser Frage kann Ihnen dabei helfen, mit einem klaren Ziel vor Augen zu schreiben und Nebensächliches zu vermeiden.

Stellen Sie die wichtigsten Informationen oben an

Ganz gleich, wie ansprechend Ihr Kurs ist, die Aufmerksamkeit der Lernenden lässt mit der Zeit nach. Online-Aufmerksamkeitsspannen sind einfach kürzer. Deshalb ist es wichtig, essentielle Informationen an den Anfang Ihres Kurses zu stellen. Nennen Sie weniger wichtige Einzelheiten zuletzt.

Schreiben Sie in kurzen, einfachen Sätzen

Unterteilen Sie komplexe Konzepte in kurze Sätze und verwenden Sie allgemeinverständliche Wörter. Das erleichtert es Lernenden, neue Informationen zu verarbeiten und mit Ihrem Kurs Schritt zu halten. Wir empfehlen, kurze Sätze mit maximal 20 Wörtern zu verwenden. Hier finden Sie einen Spickzettel mit den idealen Schreibparametern.

Erstellen Sie Inhalte, die Ihre Zielgruppe problemlos finden kann

Lernende müssen in der Lage sein, Ihren Kurs im Lernmanagementsystem (LMS) zu finden. Daher sollten Sie relevante Schlüsselwörter in Ihren Inhalt einbinden, damit Ihr Kurs einfacher gefunden werden kann.

Überlegen Sie, welche Fragen die Lernenden voraussichtlich zum Thema haben und formulieren Sie Ihre Inhalte entsprechend.

Skalieren Sie Ihr E-Learning

Entdecken Sie die Stärken von Mitarbeiter-generiertem Lernen und wie es den Wissensaustausch in Ihrem Unternehmen beschleunigen kann.

Verwenden Sie die aktive Stimme

Beim Schreiben von E-Learning-Inhalten sollten Sie vorrangig im Aktiv schreiben — und nicht im Passiv. Im Aktiv führt das Subjekt des Satzes die vom Verb beschriebene Handlung aus und nicht umgekehrt. Mit diesem Schreibstil präsentieren Sie Ihre Punkte klar und sicher.

Betrachten Sie zum Beispiel die Unterschiede zwischen den beiden folgenden Sätzen:

  • Aktiv: Der Vorarbeiter führt den Sicherheitscheck durch.
  • Passiv: Der Sicherheitscheck wird vom Vorarbeiter durchgeführt.

Der aktive Satz stellt das Subjekt – den tätig werdenden Vorarbeiter – in den Vordergrund. Der passive Satz hebt die Handlung – den Sicherheitscheck – hervor. Das Subjekt tritt in den Hintergrund.

Die aktive Stimme ermöglicht es Ihnen, mit größerer Autorität über Ihr Thema zu schreiben. Ihr Selbstvertrauen vermittelt den Lernenden wiederum eine verlässliche Lernerfahrung.

Verwenden Sie nach Möglichkeit Bilder und Videos

Bilder können komplexe Ideen schnell und ansprechend veranschaulichen. Videos verbinden visuelle und Audioelemente für eine multisensorische Lernerfahrung. Ein Medienmix kann zur Interaktion der Lernenden mit den E-Learning-Inhalten beitragen, allerdings nur, sofern er relevant ist. Dieses E-Book beschreibt die effektive Nutzung von Bildern und Videos.

Lassen Sie Ihren Kurs immer gegenchecken, bevor Sie ihn veröffentlichen

Auch die besten Autoren, die E-Learning-Kurse bereits aus dem Effeff schreiben, profitieren von dem Mehr-Augen-Prinzip. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Inhalte von mindestens einer weiteren Person gegenlesen zu lassen. Auch wenn Sie Ihr Material bereits mehrfach geprüft haben, hilft der objektive Blick eines weiteren Augenpaars. Jeder Prüfer hat eine individuelle Perspektive, die dazu beiträgt, Fehler zu finden, die Sie vielleicht übersehen haben.

Möchten Sie weitere nützliche E-Learning-Tipps erhalten? Dann lesen Sie unseren Blog-Beitrag über Best Practices für E-Learnings.

Kasper Spiro ist der Co-Founder & Chief Learning Strategist von Easygenerator und ein anerkannter Vordenker in der Welt des E-Learning. Mit über 30 Jahren Erfahrung ist er ein häufig angefragter Hauptreferent und bekannter Blogger in der E-Learning-Community.

Der Einstieg ist ganz einfach

Wir bringen Sie gerne auf den Weg. Buchen Sie Ihr persönliches Onboarding-Programm mit engagierten Erfolgsmanagern, die Ihr Team in die optimale Nutzung von Easygenerator einführen.

Become a partner


This will close in 0 seconds