The website is also available in
English
BLOG

Blended-Learning-Methoden für Unternehmen

Blended-Learning-Methoden erhalten zunehmend größere Aufmerksamkeit – aber noch nicht annähernd genug. Erfolgreiche Online-Schulungen sind ein grundlegender Bestandteil des Blended Learning. Aber wie wichtig ist dieser Aspekt und wie gestalten Sie E-Learning und Blended Learning wirklich effektiv?

Danielle Agass
Ein Mann sitzt mit einer Tasse Kaffee vor einem Laptop, rechts daneben eine Untertasse und eine Dokumentenmappe.

Blended Learning ist eine Kombination aus traditionellen Präsenzschulungen und E-Learning. Durch das Hinzufügen von Online-Schulungen, die mit einem Authoring-Tool erstellt wurden, verbessert sich die Qualität des Lernens, und Lernende können ihr Wissen vertiefen. Die Effizienz der Lernenden verbessert sich auch, weil sie in ihrem eigenen Tempo lernen und sich in ihrer Freizeit ohne Unterstützung von Ausbilder*innen auf Themen konzentrieren können, die ihnen Probleme bereiten.

Wie Sie E-Learning im Rahmen des Blended Learning anwenden

Sie können Online-Schulungen auf verschiedene Weise auf Blended-Learning-Kurse anwenden. Welcher Weg für die Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen am besten ist, hängt von Ihrer Strategie und den Anforderungen ab.

Vor der Schulung

Die Lernenden können vorbereitendes Material vor der eigentlichen Schulung studieren, um sich vorzubereiten und die Wiederholung der Grundlagen im Schulungsraum zu vermeiden. Folglich können Ausbilder*innen die Präsenzschulungszeit für Diskussionen und Fragen nutzen.

Umgekehrter Unterricht („Flipped Classroom“)

Um die Qualität des Lernens zu verbessern, empfehlen Blended Learning-Methoden, Hausaufgaben während des Unterrichts zu erledigen. Das Lernen findet zu Hause mithilfe von E-Learning statt. Warum? Wenn Lernende zu Hause Fakten und Prozesse lernen, können sich Ausbilder*innen während der Präsenzschulung auf die Anwendung des Wissens konzentrieren und sicherstellen, dass es von allen verstanden wird. Durch das Lernen zu Hause können sich Lernende genügend Zeit nehmen, um in ihrem eigenen Tempo zu lernen.

Wiederholung

Nicht immer ist Wiederholung schlecht. Menschen vergessen 90 % des Gelernten bereits nach wenigen Stunden. Wiederholung ist der Schlüssel, um diese Vergessenskurve zu überwinden. Ein Blended-Learning-Ansatz ermöglicht das Wiederholen von Lerninhalten in verschiedenen Formaten – E-Learning-Kurse, ein Quiz, Gruppenarbeit im Unterricht usw.

Blended Learning-Konzept

Unsere Expert*innen haben den ultimativen

Leitfaden zusammengestellt, um eine

Blended Learning-Strategie zu erstellen.

Weitere Vorteile von Online-Schulungen im Rahmen des Blended Learning

Blended-Learning-Methoden verbessern die Qualität des Lernens. Sie sind effizienter als reine Präsenzschulungen und tragen dazu bei, die Vergessenskurve zu überlisten. Blended Learning bietet aber noch weitere Vorteile für Unternehmen.

Co-Autorenschaft

Das Erstellen von E-Learning-Inhalten bietet Ausbilder*innen einen enormen Vorteil. Authoring-Tools bieten die Möglichkeit, Co-Autor*innen hinzuzufügen, um eine Zusammenarbeit zu ermöglichen. Wenn zwei oder mehr Ausbilder*innen kombiniertes Wissen online erfassen, besteht eine größere Chance, dass Lernende davon profitieren.

Automatische Nachverfolgung der Lernergebnisse

Kursleiter*innen können die Lernergebnisse innerhalb von Sekunden nach den Tests und der Teilnahme an einem Online-Kurs einsehen. Anhand dieser Daten können sie feststellen, wer gut lernt und wer nach wie vor Probleme hat. Beim traditionellen Lernen lässt sich nur feststellen, dass Lernende den Lernstoff nicht verstanden haben, wenn sie es zugeben. Dies tun sie allerdings nur sehr selten, weil sie befürchten, „dumm zu klingen“ oder sich zu blamieren. Sobald Ausbilder*innen sich dessen bewusst sind, können sie den umgekehrten Unterricht nutzen, um Hausaufgaben im Unterricht anfertigen zu lassen und denjenigen wirklich zu helfen, die Schwierigkeiten haben, die Informationen zu verstehen und sich diese erfolgreich zu merken.

Bessere Lernmotivation

Blended Learning- und E-Learning-Kurse können für die Motivation großartig sein, da Lernende eine größere Kontrolle über ihre Lernaktivitäten haben. Sie können ihre eigene berufliche Entwicklung verbessern, indem sie online lernen und zugleich angemessene Unterstützung von den Kursleiter*innen erhalten. Das sind auch gute Nachrichten für Ausbilder*innen, die so ihre eigenen Fähigkeiten besser einsetzen und feststellen können, ob Lernende bestimmte Themen nicht verstehen.

Größerer Fokus auf die Stärken und Schwächen der Lernenden

Online-Lernen ermöglicht ein personalisierteres Lernen. Es gibt Ausbilder*innen Daten zu den Stärken und Schwächen der Lernenden an die Hand. Mithilfe dieser Daten können sie alle Lernenden auf ein einheitliches Niveau bringen und die Leistung anhand einfacher Tests und Auswertungen innerhalb von Sekunden beurteilen!

Sind Sie bereit, Kurse zu erstellen?

Kostenloser Test Eine Demo buchen

Über die Autorin

Danielle Agass ist Content Marketing Managerin bei Easygenerator und schreibt, seit sie einen Bleistift in die Hand nehmen kann. Die gebürtige Britin zog 2018 mit ihrem Mann und ihrer Katze Ron in die Niederlande.