The website is also available in
Deutsch
BLOG

E-Learning-Ergebnisse in Easygenerator tracken

Das Erstellen effektiver E-Learning-Kurse ist wichtig, doch die Fortschrittskontrolle darf dabei nicht zu kurz kommen. Falls Lernende Kurse nicht bestehen, könnte es sein, dass Kerninhalte nicht optimal vermittelt werden. Wie also lässt sich der Lernerfolg messen?

Danielle Agass

Mit Easygenerator als Authoring-Tool können Sie nicht nur ansprechende, effektive Inhalte mühelos erstellen, sondern auch den Lernfortschritt verfolgen. Folgendes müssen Sie hierfür wissen:

SCORM, XAPI, AICC, CMI5 – was benötigen Sie?

Ihre Methode zur Nachverfolgung der Lernergebnisse ist auch der Schlüssel zur Auswahl eines Authoring-Tools. Es gibt vier Hauptformate für die Nachverfolgung von Lernergebnissen:

SCORM

SCORM ist das bekannteste Format aller heute auf dem Markt erhältlichen Nachverfolgungsoptionen. SCORM ist ein Standard in der Welt des E-Learning und ermöglicht das Tracken der Lernergebnisse in einem LMS.

XAPI

xAPI ist die Kurzform von „eXperience API“. Der Begriff API steht für eine Methode, die Softwareprogrammen den Austausch bestimmter Informationen ermöglicht. Während SCORM nur die Lernergebnisse betrachtet, geht XAPI noch einen Schritt weiter und bietet eine Übersicht über die Lernerfahrung. Es gewährleistet die Nachverfolgung sämtlicher Lernerfahrungen und speichert die Daten in einem LRS (Learning Record Store). Der große Vorteil dieser Methode ist, dass ein LRS sowohl in ein klassisches LMS integriert oder allein verwendet werden kann. Dies bietet nicht nur Autor*innen, sondern auch Lernenden größere Flexibilität. Mithilfe von xAPI kann ein Kurs/Quiz in einem Blog, einer Website oder sogar in einer Smartphone-App gehostet werden.

AICC

Ein weiterer Standard für die Ergebnisverfolgung ist AICC. Obwohl er in der E-Learning-Welt nicht so bekannt ist wie SCORM, datiert er bis 1993 zurück und ist somit der älteste Standard. Gegenwärtig wird er vorrangig in der Luftfahrt und in einigen technischen Branchen genutzt. Ihm liegt dasselbe Prinzip der Nachverfolgung der Lernergebnisse (nicht der Lernerfahrung) zugrunde.

CMI5

CMI5 ist die neueste Spezifikation im Bereich des E-Learning. Das Format wurde offiziell 2016 als Ergänzung zu „Experience API“ (xAPI) eingeführt, speziell im Hinblick auf die Verwendung von xAPI in einer traditionellen E-Learning-Umgebung. Es ist ein Satz von Regeln, der sämtliche Optionen von SCORM und xAPI miteinander vereint.

Wie funktioniert die Ergebnis-Nachverfolgung in Easygenerator?

Sie können Ergebnisse in der Easygenerator-App in der Ergebnisübersicht nachverfolgen, entweder über Ihr benutzerdefiniertes LRS oder indem Sie Ihren Easygenerator-Kurs in Ihrem LMS veröffentlichen – Easygenerator-Kurse sind SCORM-konform. Easygenerator verwendet standardmäßig xAPI für die Nachverfolgung.

Sehen Sie sich dieses Kurzvideo an, um einen schnellen Überblick über das Ergebnistracking in Easygenerator zu erhalten:

YouTube video

Ergebnistracking-Einstellungen anpassen

Gehen Sie zu Konfigurieren > Ergebnisverfolgung, um die Ergebnistracking-Einstellungen anzupassen.

  1. Ergebnisverfolgung: Ist diese Option aktiviert, werden Lernende um die Angabe ihres Namens und ihrer E-Mail-Adresse gebeten, damit das System sie identifizieren und ihren Lernfortschritt verfolgen kann. Diese Einstellung hat keinen Einfluss auf die Ergebnisverfolgung eines Kurses, den Sie über Ihr LMS veröffentlichen.
  2. Lernenden erlauben Ergebnisverfolgung auszustellen: Ist diese Option aktiviert, können Lernende den Kurs anonym absolvieren, das bedeutet, ihr Fortschritt wird nicht nachverfolgt.
  3. Auswertung von Inhaltsseiten aktivieren: Ist diese Option aktiviert, erhalten Lernende Punkte für den Besuch von Inhaltsseiten. Ist sie deaktiviert, haben nur Fragen Einfluss auf den Kursfortschritt.
  4. Ziel-Punktzahl: Lernende müssen die Ziel-Punktzahl für den gesamten Kurs oder für jeden einzelnen Kursabschnitt erreichen, um den Kurs erfolgreich zu bestehen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Unter „Erweiterte Einstellungen“ ist die Ausgabe der Ergebnisse in Easygenerator standardmäßig ausgewählt. Sie müssen die erweiterten Einstellungen nur anpassen, wenn die Ergebnisse in einem benutzerdefinierten LRS ausgegeben werden sollen (siehe unten).

Wahl des richtigen Authoring-Tools

Unsere Expert*innen haben den ultimativen Leitfaden erstellt,

der Ihnen bei der Auswahl eines Authoring-Tools hilft,

das die Anforderungen Ihres Unternehmens erfüllt.

Ergebnisübersicht

Wenn die Lernergebnisse in Easygenerator nachverfolgt werden, finden Sie sie in der Registerkarte Ergebnisse > Übersicht. In der Ergebnisübersicht können Sie die allgemeine Kurs-Punktzahl sowie die Ergebnisse pro Abschnitt und Frage für jeden Lernenden überprüfen.

 

Weitere Informationen zum Ergebnistracking in Easygenerator finden Sie hier.

Ausgabe der Ergebnisse in einem benutzerdefinierten LRS

Wenn die Lernergebnisse in Ihrem benutzerdefinierten LRS ausgegeben werden sollen, gehen Sie zur Registerkarte Konfigurieren > Ergebnisverfolgung > Erweiterte Einstellungen und wählen Sie „Benutzerdefinierter LRS“.

 

Zuerst müssen Sie Ihren Learning Record Store (LRS) einrichten, zum Beispiel Scorm Cloud, Saltbox usw.

Wählen Sie dann unter „Erweiterte Einstellungen“ die Option „An benutzerdefinierten LRS melden“ und geben Sie die URL Ihres LRS ein.

Die Login- und Passwortdaten des Learning Activity Providers (LAP) werden authentifiziert. Der Learning Activity Provider (LAP) ist der Kurs, für den Ergebnisübersichten erstellt werden. In einigen Fällen muss der LAP für die Ausgabe in einem LRS authentifiziert werden. Geben Sie daher das korrekte LAP-Login und das Passwort an, wenn Ihr LRS dies erfordert.

Sie können auswählen, welche Angaben zur Lernaktivität an den gewünschten LRS gesendet werden:

  • Started (Begonnen): gibt an, dass ein Lernender den Kurs geöffnet und die Anmeldedaten eingegeben hat.
  • Passed (Bestanden): gibt an, dass der Kurs mit einem Lernfortschritt von 100 % abgeschlossen wurde.
  • Answered (Beantwortet): gibt an, dass ein Lernender eine Frage beantwortet hat.
  • Mastered (Erreicht): die pro Lernziel erreichte Punktzahl.
  • Progressed (Absolviert): gibt an, dass eine Frage beantwortet wurde und die aktuelle Gesamtpunktzahl widerspiegelt.
  • Experienced (Besucht): gibt an, dass ein Lernender eine Inhaltsseite besucht hat.

Aktualisieren/veröffentlichen Sie den Kurs erneut, um die geänderten Ergebnistracking-Einstellungen zu übernehmen.

Weitere Informationen zur Nachverfolgung der Ergebnisse in einem benutzerdefinierten LRS finden Sie hier.

Sind Sie bereit, Kurse zu erstellen?

Kostenloser Test Eine Demo buchen

Über die Autorin

Danielle Agass war Content-Market-Managerin bei Easygenerator und schreibt, seit sie einen Bleistift in die Hand nehmen kann. Die gebürtige Britin zog 2018 mit ihrem Mann und ihrer Katze Ron in die Niederlande.

Der Einstieg ist ganz einfach

Oder lassen Sie sich von uns beim Einstieg helfen. Buchen Sie ein persönliches Onboarding-Programm mit engagierten Erfolgsmanagern, um sicherzustellen, dass Ihr Team Easygenerator optimal nutzt.