The website is also available in
English
BLOG

So erstellen Sie Microlearning-Inhalte – in 6 Schritten zu effektiven Microlearning-Kursen

Da Microlearning nach wie vor ein dominanter E-Learning-Trend ist, ist es wichtig für Unternehmen, mit Best Practices Schritt zu halten. Wir zeigen Ihnen Schritte, mit denen Sie schnell effektive Microlearning-Kurse für Ihre Mitarbeitenden erstellen können.

Alexandra Hemmer
Die Hände einer Frau, die ein Mobiltelefon in der Hand hält und sich mit Microlearning beschäftigt. Rechts im Hintergrund ein Tisch.

Stellen Sie sich vor, Sie müssen eine neue Pflanze pflegen, die Sie gerade gekauft haben. Sie wissen, dass Pflanzen Wasser benötigen, aber vielleicht nicht, wie viel genau diese Pflanzenart braucht. Womöglich googeln Sie schnell Ihre Pflanzenart und ihre individuellen Anforderungen. Sie würden aber höchstwahrscheinlich keinen Botanikkurs belegen, um dies herauszufinden. Mit anderen Worten: Sie profitieren eher von Microlearning-Inhalten.

Was genau ist Microlearning und welche Vorteile bietet es?

Was ist Microlearning?

Microlearning ist eine Art des Lernens, bei dem Informationen in kleinen Häppchen vermittelt werden, die den Lernbedarf schnell und genau abdecken. Es kann unterschiedliche Formate haben, z. B. kurze Videos, PDFs, Infografiken oder Kurse.

So erstellen Sie Microlearning-Inhalte in 6 Schritten

Wenn Sie bereit sind, mit der Inhaltsentwicklung zu beginnen, finden Sie hier einige Tipps für die Erstellung effektiver Microlearning-Inhalte:

  1. Kennen Sie Ihr Publikum

    Definieren und verstehen Sie Ihre Zielgruppe. Dies ist der erste Schritt zur Entwicklung von Microlearning-Inhalten. Identifizieren Sie, welche Kolleg*innen oder Teammitglieder Ihre Lerninhalte hilfreich finden und stellen Sie sich relevante Fragen, um festzustellen, wie Sie die Kurserstellung am besten in Angriff nehmen: Was wissen die Lernenden bereits über das Thema und was müssen sie noch lernen? Wie technikversiert sind sie? Bevorzugen sie flexibles Lernen (z. B. die Verwendung eines Mobilgeräts)? Die Beantwortung dieser Fragen gewährleistet, dass Ihre Microlearning-Inhalte auf die spezifischen Anforderungen der Lernenden zugeschnitten sind.

  2. Definieren Sie nur ein Lernziel

    Wie bei der Erstellung aller E-Learning-Inhalte ist es wichtig, das gewünschte Lernziel zu definieren, bevor mit der Inhaltserstellung begonnen wird. Der Unterschied zur Entwicklung von Microlearning-Inhalten besteht darin, nur ein einziges Ziel zu definieren – und je spezifischer, umso besser. Eine klare Vorstellung davon zu haben, über welche Kenntnisse und Fähigkeiten die Lernenden am Ende des Kurses verfügen sollten, optimiert nicht nur den Entwicklungsvorgang, es sorgt auch dafür, dass der Kurs keine unwesentlichen Details enthält.

  3. Fassen Sie sich kurz

    Microlearning ist per Definition kurz. Aber wie kurz sollte es sein? Forschungsarbeiten belegen, dass effektive Microlearning-Inhalte eine Länge von zwei bis sieben Minuten haben. Da Aufmerksamkeitsspannen zunehmend kürzer werden, gibt es aber keine Garantie, dass Lernende sämtliche Inhalte durcharbeiten, selbst wenn der Kurs nur einige Minuten dauert. In Anbetracht dieser Tatsache lohnt es sich beim Erstellen von Microlearning-Inhalten dennoch, sicherzustellen, dass Lernende die Inhalte schnell überfliegen und die wichtigsten Punkte erfassen können. Das ist besonders hilfreich, wenn Sie Microlearning für Soft-Skill-Schulungen einsetzen, da Ihre Mitarbeitenden das Gelernte direkt nach dem Abschluss des Kurses anwenden können.

  4. Verwenden Sie anschauliche Microlearning-Beispiele

    Bei der Einarbeitung in ein unbekanntes Thema profitieren Lernende von ansprechenden Beispielen, aus denen sie Schlussfolgerungen ziehen können. Verwenden Sie realitätsnahe Beispiele, mit denen Lernende voraussichtlich im Beruf konfrontiert werden, um die Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten. Dies hilft Lernenden nicht nur, das Gelernte auf ihre eigenen Erfahrungen anzuwenden, es fördert auch ihre Merkfähigkeit.

  5. Schreiben Sie ansprechend und in der aktiven Stimme

    Ein alltäglicher Umgangston, mit dem die Lernenden vertraut sind, kann die Nachvollziehbarkeit zusätzlich verbessern. Bei der Entwicklung von Microlearning-Inhalten gewährleistet die aktive Stimme, dass Ihre Inhalte schnell auf den Punkt kommen und es den Lernenden ermöglichen, eigene Schlussfolgerungen zu ziehen und Wissenslücken schneller zu schließen.

  6. Sorgen Sie für Abwechslung

    Inhalte kurz und spezifisch zu halten, reicht jedoch nicht aus, um sicherzustellen, dass Lernende am Ball bleiben. Binden Sie interessantes Anschauungs-/Bildmaterial oder interaktive Elemente in Ihren Text ein. Sie können auch sämtliche Inhalte in einem attraktiven Format präsentieren. Videos zum Beispiel bieten eine multisensorische Lernerfahrung (visuell und auditiv), was die Retentionsrate der Lernenden ebenfalls verbessern kann.

Der Einstieg in Microlearning

Entdecken Sie die Stärken des Microlearnings und erhalten

Sie Tipps von Expert*innen, mit denen Sie ansprechende,

mundgerechte Häppchen für Lernende erstellen.

Funktionen von E-Learning-Softwareprogrammen, die Sie zum Erstellen von Microlearning-Inhalten benötigen

Um mit dem Bedarf der Lernenden für kurze und effektive Inhalte Schritt zu halten, ist es entscheidend, den eigenen Inhaltserstellungsprozess entsprechend zu optimieren. Hier sind die wichtigsten empfehlenswerten Funktionen, nach denen Sie bei der Suche nach einer E-Learning-Software für Microlearning-Inhalte Ausschau halten sollten:

  • Benutzerfreundliche Oberfläche

    Eine komplexe Benutzeroberfläche kann Abläufe verlangsamen, sodass Sie mehr Zeit als nötig in die Einarbeitung investieren müssen, bevor Sie mit der Inhaltserstellung beginnen können. Ein Authoring-Tool mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche ist der Schlüssel für den Einstieg. Mit den Drag-und-Drop-Kurserstellungsfunktionen von Easygenerator kann zum Beispiel jeder problemlos Inhalte erstellen – unabhängig vom beruflichen Hintergrund.

  • Cloud-basierte Tools

    Ein Cloud-basiertes Authoring-Tool bietet Ihnen von jedem Gerät mit Internetverbindung einen einfachen und standortunabhängigen Zugriff auf Ihre Inhalte. Dies kann im Hinblick auf die zunehmende Telearbeit besonders vorteilhaft sein. Wenn Sie zum Beispiel damit begonnen haben, einen Kurs auf einem Gerät im Büro zu erstellen, können Sie zu Hause damit fortfahren. Mit einem standort- und geräteunabhängigen Tool können Sie die Inhaltserstellung beschleunigen und mit dem Lernbedarf am Arbeitsplatz Schritt halten.

  • Multimedia-Elemente

    Wie schon gesagt, sorgen Multimedia-Elemente für eine ansprechendere Lernerfahrung. Entscheiden Sie sich für ein Authoring-Tool, mit dem Sie Bilder, Infografiken oder Videos durch Links, Hochladen oder Einbetten Ihrer Dateien integrieren können.

  • Interaktive Elemente

    Lernenden Möglichkeiten zur Interaktion mit den Lerninhalten zu bieten und sie zu motivieren, Entscheidungen auf der Grundlage ihres neu erworbenen Wissens zu treffen, sorgt ebenfalls für eine ansprechende Lernerfahrung. Interaktives Lernen verbessert darüber hinaus die Retentionsrate der Lernenden.

  • Einfache Inhaltspflege

    Im Geschäftsleben ist es unumgänglich, Lerninhalte regelmäßig zu aktualisieren. Daher benötigen Sie außerdem ein Authoring-Tool, mit dem Sie bestehende Inhalte von Zeit zu Zeit problemlos ändern können. So ersparen Sie sich die Mühe, einen komplett neuen Kurs zum selben Thema von Grund auf neu zu erstellen, was auf lange Sicht Zeit und Geld spart.

Lesen Sie unseren Kundenbericht, um zu erfahren, wie Microlearning zu enormen Kosteneinsparungen beiträgt.

Easygenerator bietet all diese Funktionen und mehr und ermöglicht Ihnen ein problemloses Erstellen von Microlearning-Inhalten. Mit unserem Cloud-basierten, benutzerfreundlichen Authoring-Tool findet jeder den Einstieg. Dank der Möglichkeit, Inhalte jederzeit zu ändern, ohne sie erneut mit den Lernenden zu teilen, halten Sie den Lernstoff dauerhaft relevant.

Sind Sie bereit, Microlearning-Kurse zu erstellen?

Kostenlos testen Eine Demo buchen

Über die Autorin

Alexandra Hemmer war Werbetexterin bei Easygenerator. Sie stammt ursprünglich aus Singapur und schloss Ihre Hochschulausbildung in den USA ab, wo sie ihre Karriere in den Bereichen Content Marketing und Journalismus begann. Sie lebt gegenwärtig in den Niederlanden, wo sie ihre niederländisch-indonesischen Wurzeln pflegt.