The website is also available in
English
BLOG

Wie Sie 6 gängige Onboarding-Herausforderungen meistern

Ihr Unternehmen hat einige Top-Talente gewonnen und Sie haben neue, hoch motivierte Mitarbeitende, die sich auf den ersten Arbeitstag freuen. Das ist großartig, aber was tun Sie als Nächstes? Natürlich Zeit für das Onboarding einplanen: die entscheidende Phase, in der Sie Neuzugänge in puncto Unternehmensrichtlinien auf den neuesten Stand bringen, sie in die Unternehmenskultur integrieren und mit ihren neuen Positionen vertraut machen. Aber das ist leichter gesagt als getan.

Danielle Agass
onboarding challenges

Hat Ihr Unternehmen bei Onboarding-Programmen mit einer (oder vielleicht sogar allen) der folgenden sechs gängigen Herausforderungen zu kämpfen? Wenn ja, lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie E-Learning Ihrem Onboarding-Prozess zum Erfolg verhelfen kann und Ihr Unternehmen zu einem noch besseren Arbeitsplatz macht.

Herausforderung: Informationsüberflutung

Der Beginn eines neuen Jobs ist eine große Umstellung. Er ist mit unzähligen neuen Informationen verbunden. Neue Talente sind von den zahllosen neuen Prozessen und Fakten, die sie lernen müssen, schnell überfordert. Wenn Sie einen Blick in ein beliebiges Personalhandbuch werfen, werden Sie verstehen warum. Es gibt einfach so Vieles, was in relativ kurzer Zeit abgedeckt werden muss.

Leitfaden für Onboarding-Programme.

Lösung: Microlearning

„Microlearning“ ist eine bewährte Methode, Informationsüberflutung zu vermeiden. Bei dieser Methode werden Informationen in kleine Wissenshäppchen unterteilt, die für gewöhnlich nur ein ganz spezielles Thema abdecken, zum Beispiel einen bestimmten Schritt eines Arbeitsprozesses oder eine einzelne Unternehmensrichtlinie. Microlearning grenzt den Themenschwerpunkt ein und sorgt dafür, dass das Material einfacher zu verinnerlichen ist. Es lässt sich problemlos mit Online-Lernen kombinieren und Lernende können in ihrem eigenen Tempo auf die Inhalte zugreifen – sogar auf ihren Mobilgeräten.

Herausforderung: Onboarding-Schulungsinhalte werden nicht verinnerlicht

Es ist nie einfach, sich neue Gewohnheiten und Routinen anzueignen, und doch ist es genau das, was Unternehmen von neuen Arbeitskräften während des Onboarding-Prozesses erwarten. Neue Arbeitskräfte müssen große Informationsmengen durcharbeiten und sich diese relativ schnell aneignen, um effektiv und eigenständig in ihren neuen Positionen arbeiten zu können.

Lösung: Blended Learning

Präsenzschulungen allein geben neuen Mitarbeitenden nicht die benötigten Fähigkeiten an die Hand. Langjährige wissenschaftliche Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass Lernende fast alles, was sie lernen, schnell wieder vergessen, wenn sie keine Gelegenheit haben, das Gelernte zu wiederholen. Aus diesem Grund ist Blended Learning eine ausgezeichnete Wahl.

Blended Learning verbindet Präsenzschulungen mit interaktiven Online-Komponenten wie Videos, Lernspielen, Microlearning-Häppchen und mehr. Auf diese Weise interagieren Lernende wiederholt mit dem Gelernten und merken es sich deutlich schneller.

Herausforderung: Mitarbeitende motivieren

Für viele von uns sind Onboarding-Schulungen nicht gerade der angenehmste Teil eines neuen Jobs. Wir verbinden damit oft das Gefühl, wieder die Schulbank drücken zu müssen und für einen großen Test zu pauken. Gelegentlich empfinden neue Arbeitskräfte einen Schulungsprozess, der nicht wirklich auf ihre Bedürfnisse eingeht, als realitätsfremd. Langjährige Mitarbeitende des Unternehmens wiederum können den Eindruck erhalten, dass wichtige Informationen in der Onboarding-Schulung fehlen und das Training ihre zukünftigen Kolleg*innen nur unzureichend auf ihre neue Aufgabe vorbereitet.

Lösung: Mitarbeiter-generiertes Lernen

Mitarbeiter-generiertes Lernen ist die beste Methode, das Engagement während des Onboardings zu steigern. Es gibt den erfahrenen Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen ein Mitspracherecht im Onboarding-Prozess, da sie ganz oder teilweise für die Erstellung der Schulungsinhalte verantwortlich sind. Schließlich kennt niemand Ihr Unternehmen besser als diejenigen, die bereits für Sie arbeiten.

Mitarbeiter-generiertes Lernen zeigt neuen Talenten sofort, dass das Unternehmen seine Arbeitskräfte ernst nimmt. Sie profitieren außerdem von äußerst relevanten interaktiven Schulungsmaterialien, die von ihren Kolleg*innen verfasst wurden, welche den Arbeitsalltag aus erster Hand kennen. Ein weiterer entscheidender Vorteil des Mitarbeiter-generierten Lernens ist, dass es Ihre Onboarding-Kurse viel aktueller hält, damit neue Talente immer Zugang zu den aktuellsten und relevantesten Unternehmensdaten haben.

Werden Sie Schulungsexpert*in

Suchen Sie nach einer wirksamen Onboarding- und Schulungsmethode für Ihre hybriden Arbeitskräfte? Schauen Sie sich unser kostenloses Webinar an. Darin erfahren Sie, wie Sie den größten Nutzen aus Blended Learning ziehen.

Herausforderung: Zertifizierungen nachverfolgen

Vor allem bei Themen wie Sicherheit und Compliance müssen Sie sicherstellen, dass Ihre neuen Talente für ihre neuen beruflichen Aufgaben zertifiziert sind. Das bedeutet, Sie müssen wissen, welche Kurse alle Neuzugänge absolviert haben und ihnen anschließend die zugehörige Zertifizierung ausstellen. Aber was ist, wenn Sie eine große Anzahl neuer Arbeitskräfte schulen, die auf mehrere Standorte verteilt sind? Dann kann es knifflig werden.

Lösung: Automatisiertes Ausstellen von Zertifikaten

Moderne E-Learning-Plattformen haben äußerst hilfreiche, integrierte Nachverfolgungsfunktionen. Sie ermöglichen es Ausbilder*innen, die Fortschritte neuer Talente problemlos nachzuverfolgen, während diese Online-Onboarding-Module und -Kurse durcharbeiten. Die E-Learning-Plattformen können sogar so programmiert werden, dass sie neuen Mitarbeitenden automatisch Zertifikate ausstellen. Dann bereitet Ihnen die Zertifizierung kein Kopfzerbrechen mehr!

Herausforderung: Zu viele Schulungsanforderungen auf einmal

Nur weil Ihr Unternehmen einige neue Mitarbeitende eingestellt hat, heißt das nicht, dass der Rest der Firma stillsteht. Neue Produkte werden eingeführt, Marktbedingungen ändern sich, neue Regelungen treten in Kraft – Ihr Schulungsteam muss all diese Dinge gleichzeitig berücksichtigen. Und Sie müssen neuen Talenten womöglich besondere Aufmerksamkeit widmen, um sicherzustellen, dass der Onboarding-Plan all ihre Bedürfnisse abdeckt, ohne dass sie hinter dem Zeitplan zurückbleiben. Wie schaffen Sie es, all diese Schulungsanforderungen unter einen Hut zu bringen?

Lösung: Digitale Schulungstools

Nutzen Sie Ihre E-Learning-Plattform, um eine Bibliothek mit einsatzbereiten E-Learning-Unterlagen zu erstellen. Sie sind für das Onboarding besonders hilfreich, da sich viele Onboarding-Themen (zum Beispiel Abwesenheitsvorschriften, Personalvergünstigungen, bezahlter Urlaub usw.) nicht sehr oft ändern.

Das bedeutet, nachdem Sie einen Kurs oder Unterlagen zu diesen Themen erstellt haben, können Sie neuen Mitarbeitenden jederzeit Zugang gewähren, ohne zeitaufwendige Schulungssitzungen abzuhalten. Sie können sogar Lernpfade erstellen, die komplett online verfügbar sind und neue Talente auf Ihre E-Learning-Plattform verweisen, damit sie den Einstieg finden. Wenn Themen einen Präsenzschulungsansatz erfordern, können Sie E-Learning jederzeit strategisch mit Präsenzschulungen und Mentoring im Rahmen einer Blended-Learning-Strategie kombinieren.

Herausforderung: Was ist mit der Unternehmenskultur?

Viele Neuzugänge haben das Gefühl, dass es beim Onboarding nur darum geht, bessere Mitarbeitende aus ihnen zu machen und mitunter die entscheidende menschliche Note fehlt. Wie können Sie sicherstellen, dass Ihr Onboarding neue Mitarbeitende nicht nur weiterbildet, sondern ihnen auch hilft, sich mit der Unternehmenskultur zu identifizieren?

Lösung: Schaffen Sie eine Kultur des Wissensaustauschs

Auch hier ist Mitarbeiter-generiertes Lernen die Lösung. Bei diesem Onboarding-Ansatz lernen Ihre neuen Mitarbeitenden direkt von ihren Kolleg*innen. Dies schafft vom ersten Tag an einen starken Teamgeist und ermutigt neue Arbeitskräfte, ihr eigenes Wissen und eigene Ideen einzubringen. Auf diese Weise können sie eines Tages selbst dazu beitragen, Generationen neuer Talente zu prägen.

Sind Sie bereit, Kurse zu erstellen?

Kostenlosen Test starten Eine Demo buchen

Über die Autorin

Danielle Agass war Content-Marketing-Managerin bei Easygenerator und schreibt, seit sie einen Bleistift in die Hand nehmen kann. Die gebürtige Britin zog 2018 mit ihrem Mann und ihrer Katze Ron in die Niederlande.